HHU StartUNICHOR

Herzlich willkommen auf den Seiten des UNICHORs der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf!

Der UNICHOR der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf ist eine Gruppe ambitionierter Sängerinnen und Sänger und vereint Studierende aller Fachrichtungen der verschiedenen Hochschulen Düsseldorfs in sich. Gleichzeitig bietet er aber auch anderen jungen Menschen die Möglichkeit, ihre musikalischen Fähigkeiten einzubringen. Angehörige und Mitarbeiter der Heinrich-Heine-Universität sind ebenso willkommen.

Der UNICHOR wurde 1989 gegründet und seither – lediglich unterbrochen von zwei Elternzeiten – von der Akademischen Musikdirektorin der Heinrich-Heine-Universität, Silke Löhr, geleitet.

Der UNICHOR fühlt sich gleichermaßen geistlichem wie weltlichem Repertoire verpflichtet. Sein fünf Jahrhunderte umfassendes Repertoire macht ebenso wie seine variable Größe von 30 bis über 120 Sängerinnen und Sängern sein einzigartiges Profil in der Düsseldorfer Chorlandschaft aus. Der UNICHOR konzertiert regelmäßig in der Düsseldorfer Tonhalle, wobei dort vor allem große, auch oratorische Werke gemeinsam mit dem Universitätsorchester Düsseldorf aufgeführt werden, wie beispielsweise Beethovens 9. Sinfonie, Mendelssohns Paulus, sowie die Requiems von Verdi, Dvořák und Brahms. Aber auch die Pflege der A-cappella-Literatur ist ein wichtiger und unverzichtbarer Teil der Gesangskultur des UNICHORs.

Pro Semester wird in wöchentlicher Probenarbeit ein neues abendfüllendes Konzertprogramm einstudiert, das jeweils zu Semesterende aufgeführt wird.

Überblick


Friedensmesse von Karl Jenkins - Konzerte des UNICHORs im Dezember 2019

Konzert des UNICHORs auf Schloss Mickeln, Foto: Birgit Häfner

Am 3. Adventwochenende lassen der UNICHOR und der Orchesterverein Hilgen die Friedensmesse
„The armed man: Mass for peace“ von Karl Jenkins erklingen.

Das Stück für vierstimmigen Chor und Orchester wurde um die Jahrtausendwende von Jenkins (*1944) komponiert. Er widmete es den Opfern des Kosovokriegs. Mit einer universellen Botschaft für Verständigung und Frieden verbinden sich darin geistliche und weltliche Texte miteinander. Gesanglich und instrumental erklingen Elemente aus der katholischen Messliturgie, dem Koran und dem altindischen Versepos Mahabharata. Diese werden unter anderem mit einem zum Volkslied gewordenen französischen Soldatenlied des 15. Jahrhunderts und Texten von Rudyard Kipling, dem Autor des „Dschungelbuch“, kombiniert. Der Eintritt kostet 15 € (8 € ermäßigt). 

Samstag, 14. Dezember 2019, 18 Uhr, Ev. Stephanuskirche, Düsseldorf-Wersten, Tickets sind im Vorverkauf in der Buchhandlung Lehmanns auf dem HHU-Campus und an der Abendkasse erhältlich. Ticketreservierungen sind per Mail an sarah.lampe(at)hhu.de möglich.

Sonntag, 15. Dezember 2019, 14 Uhr, Altenberger Dom, Odenthal, Tickets sind im Vorverkauf unter https://www.bergisch-live.de/?311668 und an der Abendkasse erhältlich.

 

Aktuelles


Dem UNICHOR über die Schulter schauen - Die WDR Lokalzeit Bergisches Land berichtet von einer gemeinsamen Probe des UNICHORs mit dem Orchesterverein Hilgen

Vor den Konzerten am kommenden Wochenende gehen die Proben für den UNICHOR und den Orchesterverein Hilgen in die finale Runde! Einen Eindruck von einer gemeinsamen Probe kann man sich hier anschauen: WDR Lokalzeit Bergisches Land - Orchester und Chor führen seltenes Stück auf - Wenn es in den Proben schon so klingt, kann man nur sagen: Auf zu den Konzerten!

 

Filmdokumentation über die Asientournee "Symphonie der Stimmen"

Im Herbst 2017 tourte der UNICHOR fast drei Wochen durch Südkorea und Japan. Ein Filmteam des Instituts für Musik und Medien (IMM) der Robert Schumann Hochschule begleitete die außergewöhnliche Konzertreise. Unter der Regie von Tobias Kemper entstand dabei der etwa 60-minütige Dokumentarfilm "Symphonie der Stimmen", den wir nun endlich voller Stolz präsentieren können. Die Premiere findet im Rahmen einer Matinee im Kino Black Box im...

Verantwortlich für den Inhalt: E-Mail sendenRedaktion Unichor